klar

Marktraumumstellung gemäß § 19a EnWG

Die durch die Umstellung von L- auf H-Gas anfallenden Kosten werden gemäß § 19a EnWG bundesweit auf alle Netze umgelegt. Für die Übermittlung der Kostendaten an die Regulierungskammer Niedersachsen wird der

Erhebungsbogen MRU 2017

zur Verfügung gestellt.

Dieser Erhebungsbogen betrifft Kosten der Marktraumumstellung in den Jahren 2016 (Ist-Kosten) und 2018 (Plan-Kosten) und damit alle Netzbetreiber, die für die entsprechenden Jahre Kosten zur Umlage bei einem Fernleitungsnetzbetreiber geltend machen.

Beim Ausfüllen der Datei darf keine Veränderung an der Struktur vorgenommen werde, die Daten müssen den beim Fernleitungsnetzbetreiber zur Umlage geltend gemachten Kosten entsprechen.

Die Meldung der umlagefähigen Umstellungskosten, die durch den netztechnisch erforderlichen Umstellungsprozess verursacht werden, übermitteln Netzbetreiber bitte an

regulierungskammer@mu.niedersachsen.de.

Netzbetreiber in der Zuständigkeit der Regulierungskammer Niedersachsen haben diesen Bogen vollständig und richtig ausgefüllt elektronisch an die Regulierungskammer Niedersachsen und nicht an die Bundesnetzagentur zu übermitteln.

Erhebungsbogen Marktraumumstellung Niedersachsen

Hier finden Sie die bisherigen Erhebungsbögen der Regulierungskammer Niedersachsen zur Meldung der umlagefähigen Kosten der Gasnetzbetreiber im Zusammenhang mit der Marktraumumstellung nach § 19a EnWG.

 Erhebungsbogen MRU 2016
(0,35 MB)

 Erhebungsbogen MRU 2015
(0,06 MB)

Relevante Dokumente

Hier finden Sie eine Auswahl der zu diesem Thema vorhandenen relevanten Dokumente:

 Mitteilung 2/2015
(PDF)

Artikel-Informationen

11.08.2017

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln